Kategorie: Getu Erwachsene

Togg. Meisterschaft 2022

Eine erfolgreiche Togg. Gerätemeisterschaft fand in Degersheim statt und bescherte uns einige Medaillen und Auszeichnungen.

Turner der Geräteriege Bazenheid/Lütisburg gewinnen am Herbstcup.

Zum Saisonabschluss traf sich die Geräteturnszene in Wil zum beliebten kantonalen Herbstcup. Wie gewohnt turnt jeder und jede seine Übungen an allen Geräten. Am Schluss gab es statt eine Einzel eine Mannschaftswertung. Vier Akteure pro Team und die tiefste Note pro Gerät wurde gestrichen. 

Bei den Knaben K1 bis K4 tunten die Knaben der Geräteriege Bazenheid/Lütisburg sehr stark. Mit dem Kantonalmeister Andrin Metzger im Team war klar, dass dieses Mal viel möglich ist. So zeigten Silvan Landtwing, Cyril Metzger und Gino Sennhauser sehr saubere Übungen. Zusammen mit dem Team Leader Andrin gewannen sie die Goldmedaille und den Kantonal Meiser Titel. Die zweite Mannschaft mit Nevio Hefti, Urs Ritschel, Nik Isenring und Timothy Schneider klassierten sich auf dem guten 4. Rang. Die dritte Mannschaft erreichte den 9. Rang.

Bei den K1 Turnerinnen klassierte sich die Mannschaft mit Giulia Augello, Noemi Cordero, Felia Gähler und Ellen Lieberherr auf Rang 14. Die zweite Mannschaft mit Samantha Ehrenzeller, Juna Eigenmann, Ladina Koller und Malea Stadelmann turnet sich auf Rang 22.

Bei den K2 Turnerinnen klassierte sich die K2 Gruppe mit Giulia Bannwart, Clara Ozwirk, Livia Sennhauser und Lea Storto auf dem guten 6. Rang. LeAnn Bellemare, Nayla Giovanoli und Tanja Rüegg erreichten den 19. Rang.

Die K3 Gruppe klassierte sich ihn ihrer Kategorie auf dem guten 11. Rang. Mit Noten alle über 9.05 war Joana Giovanoli klare Leaderin in diese Mannschaft. Jelena Künzle, Jana Lüthi und Zoe Rüdlinger turnte ebenfall gut und steuerten gute Noten zum Erfolg bei. Die K4 Mannschaft mit Sina Züblin, Amelie Hunkeler und Lorena Bellemare erreichten den 19. Rang. Für den 25. Rang reichte es der Mannschaft mit Elena Baumgartner, Flavia Scherrer und Leonie Sutter. Liv Obi, Patrizia Rüegg und Eva Scherrer klassierten sich auf Rang 31.Bei den Aktiven turnte Livia Roth wieder sehr stark. Zusammen mit Sandra Kellenberger erreichte das Duo den 6. Rang. Fiona Holenstein und Anna Thoma klassierten sich auf Rang 18, das Männer Duo Fabio Eberhard und Michael Wild auf Rang 21 und Saskia Schnyder mit Anja Eberhard auf dem 30. Rang.

Zwei Goldmedaillen an den kantonalen Meisterschaften

Andrin Metzger siegte in der Kategorie 3 und Livia Solenthaler bei den Damen und so sicherten sie sich den Kategorientitel des Kantonalmeisters und Kantonalmeisterin.

Nach einem Jahr Unterbruch fand in Wattwil die kantonale Meisterschaft im Geräteturnen statt. Andrin Metzger turnet in der Kategorie 3 und erreichte mit den Noten; Boden 9.50, Ring 9.10, Sprung 9.30, Barren 9.50 und Reck 9.30 den 1. Rang. Auch Livia Solentahler, unsere Team Seniorin, turnte bei den Damen hervorragend. Mit den Noten; Boden 9.45, Ring 9.45, Sprung 9.00 und Reck 9.20 gewann auch sie die Goldmedaille. Für den K1 Turner Silvan Landtwing gab es im 6. Rang eine verdiente Auszeichnung und auch für Gino Sennhauser im 10. Rang. Ebenfalls eine Auszeichnung erturnte sich Joana Giovanoli in der Kategorie 3 mit dem 22. Rang und Leana Scherrer auch K3 im 24. Rang.

Zeitplan Interne 14. März 2020

Turnhalle Eichbüel B Bazenheid

ZeitKategorie
Besammlung:8:00Einsteiger, K1 bis K4 Tui und Tu
Einmarsch:8:10
Wettkampfbeginn:8:15
Wettkampfende:10:00Einsteiger, K1 bis K4 Tui und Tu
Besammlung:10:00K5 bis K7 Tui und Tu
Einmarsch:10:05
Wettkampfbeginn:10:10
Wettkampfende:11:30K5 bis K7 Tui und Tu
Rangverkündigung:11:30alle

Top of Lütisburg

Dieses Jahr wird der Turnverein und die gesamte Jugendabteilung für die Leistungen am ETF Aarau geehrt. Auch die Geräteriege ist ein Teil dieser Jugend, die geehrt wird. Es wäre schön, wenn viele Kinder teilnehmen könntet.

Datum: Sonntag, 10. November 2019

Zeit: 15:00 Uhr bis ca. 16:30 Uhr

Tenue: Getu T-Shirt

Anschliessend wird ein Apéro spendiert für Jung und alt.

Landesmeisterschaft Balzers

An einem wunderschönen Sonntag, als gerade erst die Sonne aufging und das Morgenrot verblasste, fuhren die K5 Turnerinnen mit Livia auf Balzers. Anja zappelte vor Aufregung. Ihr Ziel ist es nämlich eine Auszeichnung zu holen. Nach einem kurzen Einwärmen begannen sie am Sprung. Dies war ein guter Start. Nach einer Pause turnten sie am Reck. Leider verlief dieses Gerät nicht wie gewünscht. Anschliessend zeigten sie am Boden ihre Bestleistungen. Fiona erturnte hier mit einer sauberen Übung eine 9.20, unter ihnen 3 die beste Note des Tages. Die Ringe wahren besonders kurz und ungewohnt was das Turnen etwas erschwerte. Alles in allem waren sie jedoch zufrieden mit diesem Wettkampf. Helena holte eine Auszeichnung, für Fiona und Anja reichte es leider nicht ganz, doch alle konnten zumindest einige Ziele des Tages umsetzen.

Marcel turnte am Nachmittag. Er wirkte etwas verkrampft/nervös. Sein Startgerät war ebenfalls der Sprung bei welchem er eine ausgezeichnete Note von 9.45 erturnte. Am Barren lief es nicht wie gewünscht, was sich auch etwas auf das Reck und den Boden auswirkte. An den Ringen konnte er jedoch mit einer sauberen Übung einen tollen Abschluss liefern. Am Schluss reichte es für den Sieg in der Kategorie Herren.

Keine Auszeichnungen an den Kantonalen Meisterschaften

Eine kleine Delegation aus neun Turnerinnen und drei Turnern startete an den Kantonalen Gerätemeisterschaften in Engelburg. Patrizia Rüegg turnte in der Kategorie 1 keinen fehlerfreien Durchgang und musste sogar einen Sturz am Reck in Kauf nehmen. Am Schluss erreichte sie den 84. Rang. In der Kategorie 2 stürzte auch Joana Giovanoli am Reck und vergab so ihre Chance auf eine Auszeichnung. Am Schluss gab es Rang 41. Lia Egli zeigte im K2 einen durchschnittlichen Wettkampf und erreichte den 77. Rang. In der Kategorie 3 starteten Sina Züblin und Jelena Künzli. Ohne grosse Fehler turnten die Beiden ihren Wettkampf. Die kleinen Fehler in Technik und Haltung summierten sich und es reichte nur für Plätze 54 für Sina und 79 für Jelena. Im K4 turnte Anna Thoma ebenfalls in einem starken Teilnehmerfeld. Auch für sie gab es keine Auszeichnungsrang im 32. Rang. Gleich drei Turnerinnen starteten in der Kategorie 5. Helena Jossi turnte ihre Übungen sauber und ohne grossen Fehler. Sie klassierte sich auf dem 43. Rang. Für eine Auszeichnung fehlten am Schluss nur 0.35 Punkte. Fiona erreichte den 62. Rang und Anja den 86. Rang. Schön, dass die drei Turnerinnen im Einzelwettkampf starteten.

Bei den Knaben turnte Andrin Metzger im K1. Als Togg. Meister steckte er seine Ziele hoch und wollte auf das Podest. Doch schon am Startgerät Reck schlich sich ein grosser Fehler ein, was nicht mehr aufzuholen war. Trotzdem turnte er sauber weiter und hatte am Boden wie auch am Reck jeweils die höchste Note aller K1 Turner. Am Schluss verpasste er die Auszeichnung auf dem 9. Rang nur knapp. Auch Fabio Eberhart fehlte das Wettkampfglück in der Kategorie 4. Trotz teils sauberen Übungen gab es am Schluss nur den 12. Rang. Marcel Manser turnt seit dieser Saison bei den Herren und möchte an der Schweizermeisterschaften starten. Ihm gelang am Boden und am Sprung top Noten von 9.50 und 9.35. Trotzdem verpasster er das Podest und klassierte sich auf Rang 4.

2. Rang am Firobig Cup

Die Gerätekombination eröffnete ihre Saison mit einem Auftritt am Firobig Cup in Engelburg. Direkt nach Feierabend ging die Reise ins St. Gallische los. Nach kurzer Vorbereitungszeit und Aufwärmphase turnten wir einen überzeugenden Durchgang, der jedoch am Boden sowie am Sprung von kleinen Haltungs- und Spannungsfehlern geprägt wurde. Mit der Note 9.30 gelang trotzdem ein guter Auftakt in die Wettkampfsserie. Belohnt wurde das Ganze mit dem 2. Rang von insgesamt 9.

Frühjahrsmeisterschaft 2019

Am 11.5.19 meisterten 10 Turnerinnen die Frühjahrsmeisterschaft in Gams.
Da die meisten Turnerinnen sehr nervös waren, gelang es nur Helena Jossi zu einer Auszeichnung. Im K4 traten Marina Künzli , Ramona Künzli, Anna Thoma, Alena Lenz, Sara Djordjevic, Tamara Menzi und Saskia Schnyder an.
Saskia konnte leider nur das Startgerät (Boden) turnen, da sie sich eine Zerrung im Oberschenkel zuzog. Anna Thoma gelang der Wettkampf der K4er am besten . Im K5 starteten Svenja Wick, Fiona Holenstein, Anja Eberhard und Helena Jossi. Svenja absolvierte einen super Wettkampf, allerdings flog sie vom Reck herunter und fiel dadurch leider einige Ränge zurück. Anja und Fiona gelang der Wettkampf auch nicht wie gewünscht. All dies motiviert uns noch disziplinierter zu trainieren.

Fiona Holenstein


Livia und Marcel

Interne Meisterschaft 2019

Traditionell startete die Saison mit der Internen Meisterschaft. Für viele war es der erste Wettkampf überhaupt und auch starteten einige in einer neuen höheren Kategorie. Viele Übungen wurden schon sehr gut und sicher geturnt. Bei wenigen war die Unsicherheit noch etwas zu spüren. Jetzt stehen weitere intensive Trainings auf dem Programm, damit wir dann an den Toggenburger Meisterschaften noch bessere Übungen zeigen können.